Neuigkeiten

Kartoffeln – jetzt Grundlagen für hohe Erträge schaffen

15/06/2020

Abbildung1: Verlauf der Nährstoffaufnahme bei der Kartoffel im Verlauf der Vegetation

Die Kartoffeln sind überall aufgelaufen, bald nun beginnt die intensive Aufnahme der Makro- und Mikronährstoffe durch die Kartoffelpflanze. 

Die höchste Aufnahme an Mineral- und Spurenelementen wird in der Zeit zwischen 30 und 45 Tage nach Aufgang gemessen. Neben ca. 8 kg N können dann in etwa 1,4 kg P, 11,6 kg K, 4,2 kg Ca, 1 kg Mg, 26 g Mn und 268 g Na je Tag von einem Hektar Kartoffelbestand aufgenommen werden. Dies sind beachtliche Nährstoffmengen, die (über die Düngung) täglich bereitgestellt werden müssen.

Je nach Witterung und Bodenzustand kann es zu Engpässen in der Versorgung durch den Boden kommen.
Hier hilft eine Blattdüngung, die zeitlich perfekt exakt die benötigten Ergänzungen zur Bodenernährung liefert.
Phosphor ist für die Bildung des Wurzelsystems und der Knollen unabdingbar, jetzt wird die Knollenmenge beeinflusst!
Durch eine gezielte Kalium-Blattdüngung gewinnt die Knolle an Größe.

Unsere Produkte Complesal P Max Zn und Complesal K Max sind die idealen Mittel für Sie!

Alle Nährstoffe liegen chelatisiert vor, sind sofort pflanzenverfügbar und wirken schnell. Beide Complesale enthalten neben P bzw. K noch weitere Nährstoffe (z.B.: Zn, Mn, S), die eine schnelle Aufnahme durch die Pflanzen und eine ausgewogene Pflanzenernährung gewährleisten.

Complesal P Max Zn und Complesal K Max sind mit den meisten handelsüblichen Pflanzenschutzmitteln gut mischbar, alle wichtigen Additive wie Netz- und Haftmittel, Reaktivierer und Verdunstungshemmer sind bereits enthalten. Separate Überfahrten oder Additive sind nicht notwendig.

Ihre Complesal-Bestände sind bereits verbraucht? Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gern.

Ihr UNIFER – Team

Sören Kübeck: skuebeck@unifer.de ; Tel.: +49  173 762 77 01
Jan Lohrenz:  jlohrenz@unife.de  ; Tel.:  +49 173 675 50 46